9. internationales Cargo Bike Race auf der Kolektif Berlin

Charlotte_23 macht den Auftakt mit Runde 1/4 den Sattel bereits für die deutlich größeren Kollegen eingestellt, fährt sie die gesamte Runde im Stehen

Die Kuriere des Fahrwerk Kurierkollektiv gehen in der Staffel als einziges, nicht reines Männerteam an den Start und belegen den 2. Platz.

Am 29. Februar fand im Rahmen der Kolektif Berlin das 9. internationale Lastenradrennen statt. Unter den vier Teams konnten sich unsere Kollektivistas auf das zweite Treppchen kämpfen. Der äußerst kurze Track (Charlotte_23: „Hat Spaß gemacht, gerne länger! Eine Runde ist ein wenig kurz.“) gab wenig Raum für fahrerrische* Leistung und so nutze Team Fahrwerk routinierte Be- und Entladefähigkeiten um in der „Box“ Zeit gut zu machen.

Weiterlesen

Vorstellung des Lastenrad-Periskops!

Das Periskop hat den Weg in unser Kurierdasein gefunden, nicht nur um die „Carry Shit Olympics“ zu gewinnen, sondern auch um dabei den Durchblick zu behalten.

Es ist für jedes Lastenrad geeignet, Omnium, Bullit, etc. Es wurde von echten Kurieren im Straßenalltag Berlins getestet, sogar bei winterlichen Bedingungen. Ausdauernd und widerstandsfähig kann es so einfach und schnell eingesetzt werden, wie es deine Arbeit verlangt: belade einfach dein Lastenrad, leg es drauf und mach es mit Elastikband fest, los gehts!
Kompatibel mit jeder Kiste, jetzt in Lila zu erwerben!

Weiterlesen

Liebe Kund*innen, liebe Freund*innen,

in der aktuellen angespannten Lage im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) ist es enorm wichtig, dass wir uns selbst und andere so gut es geht schützen. Als Fahrwerk Kurierkollektiv sind wir uns zugleich auch bewusst, dass unsere Transportdienstleistungen in dieser Situation für viele Organisationen und Menschen noch wichtiger und unverzichtbarer sind als sonst. Unseren Service werden wir daher mit aller Verantwortung und unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Verhaltens- und Sicherheitsempfehlungen seitens der Behörden in gewohnt zuverlässiger Weise weiterführen.

Weiterlesen

Fahrwerk zu Besuch bei Regines Radsalon!

Regines Radsalon ist eine äußerst hörenswerte Podcast-Serie von und für fahrradaffine Menschen. Die liebe Regine hat uns als eines der drei Kurierkollektive Berlins eingeladen, um über genau dieses Thema zu schwadronieren: Kollektivstrukturen im Kurierdienstleistungsektor.

Mit dabei sind außerdem CCCC– das Crow Cycle Courier Collective – und Kolyma2.

Auch wenn der Podcast mit etwas mehr als zweieinhalb Stunden etwas aus den Fugen geraten ist, würden wir uns sehr darüber freuen, wenn sich einige von Euch anhören möchten, was unsere vier Kollektivistas zu sagen hatten.

Weiterlesen

Neuigkeiten aus dem Fahrwerk-Shop!

Es gibt Zuwachs in unserem Shop. Pünktlich zum Herbst wollen wir euch mit unseren neuen farbenfrohen Socken erfreuen.

Die langersehnten Socken sind in zwei Größen (M 38-41, L 42-45) erhältlich. Färbt die Straßen mehr lila! Und das schönste ist, sie sind nicht nur für Kurier*innen geeignet.

Schaut hier vorbei!

Weiterlesen

10 Jahre Fahrwerk Kurierkollektiv!!!

Am 28.09.2019 war es soweit, Fahrwerk wurde 10 Jahre!!! Im September 2009 haben wir uns gegründet. Ein solidarischer Zusammenschluß einzelner Kurier*innen, zu einem selbverwalteten Kollektiv, um den vorherrschenden Arbeitsverhältnissen für Kurier*innen zu trotzen und einen Gegenentwurf zur betrieblichen Lohnarbeit zu bilden. Angetrieben von der Idee, möglichst fair und vor allem umweltfreundlich zu arbeiten, konnte sich Fahrwerk, allen Widrigkeiten der ersten Jahre zum Trotz, zu einem eigenständigen Kollektivbetrieb ausbilden. Seitdem wird alles vom Liebesbrief bis zum Sofa schnell, umweltfreundlich und selbstorganisiert für unsere Kund*innen transportiert.

Weiterlesen

7. Internationales Cargo Bike Rennen auf der VELO 2019

Auch das 7. Internationale Cargo Bike Rennen, welches im Zuge der VELO Berlin auf dem Tempfelhofer Feld stattfand, haben wir uns nicht entgehen lassen.

Als Große Gruppe von Rennteilnehmer*innen und Unterstützer*innen sind wir angereist, haben die Mitstreiter*innen der verschiedenen Rennen bejubelt und angefeuert und haben selber in die Pedalen getreten.

Nachdem es in den Einzelrennen nicht hat sein sollen, da unsere Fahrwerkenden mit Radproblemen und unglücklichen Runden zu kämpfen hatten, durften wir schlussendlich in der Team-Staffel zeigen, wo unsere Stärken liegen – in der kollektiven Arbeit!

Weiterlesen